Über GNARP

Die German-North American Resources Partnership (GNARP) gehört zu den Projekten des Netzwerkes Globaler Ressourcen. Der ursprüngliche Name Deutsches Demonstrationsprojekt wurde im Sommer 1998 in Deutsches Ressourcenprojekt und schließlich German-North American Resources Partnership geändert. Dieser Name reflektiert die langfristige Ausrichtung des Projekts, den Erwerb, den Zugriff und die Nutzung von deutschsprachigen Ressourcen in nordamerikanischen Bibliotheken und insgesamt die engere Zusammenarbeit mit deutschen wissenschaftlichen Bibliotheken zu fördern. Aktuell gehören 46 wissenschaftliche Bibliotheken aus Nordamerika und fünf wissenschaftliche Biblitoheken aus Deutschland GNARP an.

GNARP wird durch einen Vorstand geführt und gemäß seiner Satzung geleitet. In der Regel treffen sich der Vorstand und die Arbeitsgruppen zweimal jährlich auf der Winter- und Sommertagung der American Library Association (ALA). Besprechungen werden auch über Email und Teleconferencing geleitet. Gemäß der Satzung ist die Zahl der Arbeitsgruppen und deren Tätigkeitsfelder flexibel.